FAQ

Für Dich und Deine Kunden wird ein Kassenwechsel so einfach wie noch nie. Neben einer verkürzten Bindungsfrist, die vor einem Krankenkassenwechsel erfüllt werden muss, bringt es an vielen Stellen Vereinfachungen und weniger Bürokratie mit sich.

Hier findest Du Fragen und Antworten rund um das Thema Kassenwechsel

Neue Bindungsfrist

Die neue Bindungsfrist beträgt nur noch 12 statt 18 Monate (diese entfällt bei Erhöhungen des Zusatzbeitrags und Arbeitgeberwechsel).
Wichtig: Wurde ein Wahltarif bei der bisherigen Kasse gewählt, beträgt die Bindungsfrist bis zu 3 Jahre.
 

Kündigung entfällt: Null Aufwand und super einfach

Im Rahmen der Digitalisierung wurde ein elektronisches Meldeverfahren zwischen den Krankenkassen eingeführt. Dieses ersetzt grundsätzlich die bisherige Kündigung sowie die Kündigungsbestätigung (Ausnahme Wechsel in die PKV).
Bedeutet: Einfach den ausgefüllten Mitgliedschaftsantrag an die HEK senden. Den Rest übernehmen wir.

Keine Bindungsfrist bei Arbeitgeber- oder Statuswechsel

Bei dem Wechsel des Arbeitgebers ist es ab sofort möglich, mit Aufnahme der neuen Tätigkeit eine neue Krankenkasse zu wählen ohne die gesetzliche Bindungsfrist von 12 Monaten zu erfüllen.
Dies gilt auch für einen Statuswechsel, zum Beispiel bei Wechsel von der Familienversicherung in die eigene Mitgliedschaft (Ausbildungsbeginn), oder beim Wechsel von einer Pflichtmitgliedschaft in eine freiwillige Mitgliedschaft (durch Überschreiten der Jahresarbeitsentgeltgrenze).
In beiden Fällen besteht ein sofortiges Kassenwahlrecht - dies ist innerhalb von 14 Tagen nach
Aufnahme der neuen Beschäftigung oder dem Statuswechsel auszuüben.

Wechselfrist

Die Wechselfrist von zwei Monaten zum Monatsende bei einer durchgängigen Beschäftigung gilt
weiterhin. Deine Kunden erhalten keine Kündigungsbestätigung mehr von ihrer bisherigen Kasse.
Beschäftigte müssen ihre Arbeitgeber nur noch formlos über die neue Kasse informieren.

 

 

Sonderkündigungsrecht

Bei erstmaligem Erheben eines Zusatzbeitrages oder Erhöhung des individuellen
Zusatzbeitrages ist ein Kassenwechsel ohne Einhaltung der Bindungsfrist möglich.
Es besteht ein Sonderkündigungsrecht.

  • Die Beitragssatzerhöhung wird Deinem Kunden spätestens einen Monat
    vor Wirksamkeit mitgeteilt.
  • Die Wechselfrist von 2 Monaten bleibt bestehen.

Hinweis: Versicherte, die einen Krankengeld-Wahltarif abgeschlossen haben
(z.B. Selbstständige) können das Sonderkündigungsrecht nicht nutzen.

Mitgliedsbescheinigung

Die Arbeitgeber erhalten die Mitgliedsbescheinigungen für neue Arbeitnehmer in Papierform und auf elektronischem Wege.

Wir sind für Dich da

Antrags-Hotline
PartnerServiceTeam
Service-App